Badeseen, Weiher, Flüsse

Baden in freier Natur ist erholsam und gehört zu den beliebtesten und schönsten Freizeitvergnügen für Jung und Alt.
 
In unserem Landkreis befindet sich unter anderem die EU-Badestelle "Naturbad Rußweiher" (Stadt Eschenbach i.d. OPf.), die vom Gesundheitsamt in der Badesaison regelmäßig  alle vier Wochen nach der Bayerischen Badegewässerverordnung überwacht wird. Detaillierte Informationen über das Gewässer sowie über die Ergebnisse der Überwachung werden regelmäßig veröffentlicht (einfach dem LINK folgen). Die tagesaktuellen Wassertemperaturen werden im Bayerntext (BR) veröffentlicht.
 
Darüber hinaus gibt es 19 weitere Badestellen an Weihern, deren Überwachungsergebnisse im Internet veröffentlicht werden.

 

Die Legende zu den Bewertungen finden Sie hier.
 
 

Gesundheitshinweise zum Baden in natürlichen Badegewässern (Weiher, Seen, Flüsse)

Natürliche Gewässer unterscheiden sich von Badeanstalten durch eine Reihe von Besonderheiten, die dem Badenden ein gewisses Maß an Umsicht abverlangen, um sich nicht gesundheitlichen Risiken auszusetzen. Dazu gehört insbesondere, die aktuellen Bedingungen kritisch zu prüfen und etwaig vorhandene Warn- und Benutzungshinweise zu befolgen.
 
Dies betrifft vor allem Flüsse. Diese locken mit ihren naturnahen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere auch zum Baden. Allerdings ist die hygienische Wasserqualität stärkeren Schwankungen als in Badeseen unterworfen. Dies liegt daran, dass sich Witterungseinflüsse, Wasserstand und Fließgeschwindigkeit sowie das Ausmaß von Einleitungen und sonstigen Einträgen ständig ändern.
Durch die Fließgeschwindigkeit bestehen darüber hinaus spezifische Unfallgefahren.
 
Ausführliche Hinweise zu den Besonderheiten natürlicher Badegewässer und Tipps zur Vermeidung gesundheitlicher Risiken finden Sie hier.
  
 

Weiterführende Informationen

 

 

 

Letzte Aktualisierung: 03.07.2016